Die #Netzkirche: 2015 als BarCamp in Landau?!

Barcamp_Netzkirche_2015Ende November 2012 habe ich mit zwei Mitstreitern im Institut für kirchliche Fortbildung in Landau/Pfalz zum ersten Mal die #Netzkirche-Fortbildung zur praktischen Nutzung der Sozialen Netzwerke in der kirchlichen Arbeit angeboten. Etwas mehr als ein Jahr später, Im Februar 2014, folgte die zweite Auflage, diesmal mit dem Fokus auf dem Bloggen. Für das kommende Jahr überlege ich nun, das Veranstaltungsformat zu ändern und die BarCamp-Szene um einen Termin und Ort zu bereichern.

Also: Ein „BarCamp #Netzkirche 2015“ im Butenschoen-Haus in Landau – wie wäre das?

Aber zuerst mal: Was ist das eigentlich – ein BarCamp?
Ein BarCamp ist ein (Un-)Konferenzformat, das vollkommen auf die Kompetenzen, Ideen und Anregungen baut, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitbringen. Sie sind deshalb vielmehr „Teilgeberinnen und -geber“. Die Veranstalter sorgen „nur“ für den organisatorischen Rahmen, geben höchstens das allgemeine Über-Thema vor. Ansonsten entsteht das inhaltliche Programm erst im Lauf der Tagung selbst. Am Anfang steht eine Plenumsrunde, in die alle, die möchten, „ihre“ Themen einbringen – sei es, dass sie bereits eine ausgearbeitete Präsentation haben, sei es, dass sie eine noch rohe Idee, eine Frage, ein Problem haben, das sie gern in einer Runde mit ähnlichen Interessen weiterbearbeiten wollen. Auf Basis der Anzahl der Interessenten (abgefragt per Handzeichen) an den einzelnen Themenvorschlägen wird ein Raster von 45-Minuten-„Sessions“ erstellt, die sich auf die zur Verfügung stehenden Räume verteilen.

Auf diese Weise entsteht, wenn alles gut läuft, auf BarCamps:

  • ein äußerst vielseitiges und umfangreiches inhaltliches Programm, das zudem garantiert auf mitgebrachte Fragen und Erwartungen abgestimmt ist oder diese auch kurzfristig noch aufgreifen kann
  • eine innere Dynamik und begeisterte/begeisternde Atmosphäre, wie ich sie noch kaum bei anderen Formaten erlebt habe
  • eine intensive Lern- und Arbeitsatmosphäre, bei der im Nachgang regelrecht der Kopf schwirrt vor lauter neuen Eindrücken und Ideen.

Meine eigenen bisherigen BarCamp-Erfahrungen habe ich in den folgenden Blogartikeln verwurstet:

Die Zukunft der Kirche – mehr als Technik
Weil die Teilnehmerzahl der beiden bisherigen #Netzkirche-Fortbildungen im Bereich 12-14 lag, es für ein BarCamp aber schon mindestens 25-30 sein sollten, möchte ich die Tagung außerdem gern thematisch erweitern: Zwar soll der Netzkirche-Aspekt im engeren Sinn, also alles rund um Web 2.0, Social Media, Apps und Blogs und Technik & Co. weiterhin einen Schwerpunkt bilden – aber das BarCamp könnte allgemeiner unter der Überschrift „Zukunft der Kirche“ stehen: als Best-Practice-Forum zum Austausch über gelungene innovative Projekte, neue Gemeindeformen, noch halbgare Ideen mit Potential. Netzwerke, off- wie online, werden die materielle Basis dieser Zukunft sein; insofern passt der Titel #Netzkirche nach wie vor.

Meine Fragen an euch, die ihr daran interessiert sein könntet:

  • Wann passt es euch – ganz grob – am besten im Jahr 2015? Schon gleich wieder im Februar (was bei mir eng werden könnte)? Nach Ostern? Im Sommer? Oder kurz nach den Sommerferien, bevor es in den „Jahresendspurt“ bzw. „Kirchenjahresanfangsspurt“ geht?
  • Die sonst hauptsächlich an kirchliche Hauptamtliche gerichteten Fortbildungen in Landau finden üblicherweise zwischen Montag und Freitag statt. Die #Netzkirche-Fortbildungen 2012 und 2014 liefen jeweils an 2,5 Tagen von Montag bis Mittwoch. In der kirchlichen BarCamp-Szene war/ist eher Freitag bis Sonntag üblich, um auch Menschen, die nicht im kirchlichen Dienst stehen, die Teilnahme zu erleichtern. Ihr BarCamper, würdet ihr auch Mo-Mi oder Mi-Fr kommen, sprich: dafür Urlaub nehmen? Ob zumindest Do-Sa ginge, weiß ich nicht, müsste ich noch abklären.
  • Wie groß ist das Interesse? Wer wäre dabei, wenn’s denn terminlich passt? Bitte in den Kommentaren „Ja, hier, unbedingt!“ schreien! 🙂

Ich wäre sehr begeistert, wenn wir das in der Pfalz hinbekämen. Auf die Suche nach Kooperationspartnern und Menschen, die mit vorbereiten, muss ich dann auch noch gehen. Wenn sich jetzt schon welche melden, umso besser …

Termin-Update vom 02.06.2014:
Es sieht so aus, als hätten wir ohnehin keine große Wahl. Aufgrund der speziellen Anforderungen – wir brauchen ja mindestens einen Plenumsraum plus 2 Arbeitsräume; außerdem soll die Teilnehmerzahl bei 20-40 liegen – und weil für 2015 die Planungen des Hauses schon weitgehend abgeschlossen sind, bleibt eigentlich nur: Do, 16. bis Sa, 18. Juli 2015. Die Sommerferien beginnen in Rheinland-Pfalz erst am 27. Juli.

Das wird ein schweißtreibendes BarCamp … 🙂

Rückmeldungen der Art: “O.k., das könnte passen, den Termin merke ich mir mal vor” fände ich nun sehr beruhigend … Seid ihr dabei?

Advertisements

16 Gedanken zu „Die #Netzkirche: 2015 als BarCamp in Landau?!

  1. Für mich wäre auf jeden Fall ein Termin nach dem Stuttgarter Kirchentag gut, am besten bald nach der Sommerpause. Gerne unter der Woche, gerne auch inkl. Samstag, nicht so gerne inkl. Sonntag.

  2. Es sieht so aus, als hätten wir ohnehin keine große Wahl. Aufgrund der speziellen Anforderungen – wir brauchen ja mindestens einen Plenumsraum plus 2 Arbeitsräume; außerdem soll die Teilnehmerzahl bei 20-40 liegen – und weil für 2015 die Planungen des Hauses schon weitgehend abgeschlossen sind, bleibt eigentlich nur: Do, 16. bis Sa, 18. Juli 2015. Die Sommerferien beginnen in Rheinland-Pfalz erst am 27. Juli.
    Das wird ein schweißtreibendes BarCamp … 🙂
    Rückmeldungen der Art: „O.k., das könnte passen, den Termin merke ich mir mal vor“ fände ich nun sehr beruhigend …

  3. Für mich wäre das sogar noch näher als Frankfurt und ganz gut zu erreichen. Die Sommerferien in Baden-Württemberg beginnen erst am 30. Juli. Wegen der geographischen Nähe wäre es sicher auch für Leute aus Baden, Württemberg und dem Saarland interessant.

  4. Termin eingetragen. Ort Landau wäre echt ok. Einladungsschreiben für Schulbefreiung (Bildungsurlaub) erforderlich.

  5. Im Juli klingt gut, vielleicht habe ich dann auch endlich mal die Chance. dabei zu sein. Werde dann das 2. Examen und Übernahmeverfahren bereits hinter mir haben; Landau kommt mir auch sehr gelegen.

  6. Pingback: BarCamp Netzkirche 2015 in Landau: Anmelde-Endspurt! | #Netzkirche

  7. Hallo allerseits!
    Damit auch alle, die seinerzeit Interesse bekundet hatten, es mitbekommen, kommentiere ich noch einmal unter diesem älteren Artikel und verweise auf den neuesten: https://netzkirche.wordpress.com/2015/05/04/barcamp-netzkirche-2015-in-landau-anmelde-endspurt/
    – mit der Bitte, sich nun schnellstmöglich anzumelden, damit wir einschätzen können, ob das Ding überhaupt sinnvoll stattfinden kann. Im Moment sieht es leider schlecht aus … 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s